Kapia und Kichererbsen Brotaufstrich – ein Stück Marokko

Wann immer ich etwas Orientalisches essen möchte, greife ich nach Kreuzkümmel, Kichererbsen und geröstetem Kapia Paprika. Eine großartige Kombination von Aromen, die sich harmonisch verbinden. Der Geschmack von geröstetem Paprika und Kichererbsen, bringt mich gedanklich zu exotischen Orten, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Ich stelle mir dann die Straßen Marokkos, den überfüllten Souq und den starken Geruch von Gewürzen vor.

Sie sind nicht nur gut als Brotaufstrich, sie passen auch gut zu geräuchertem Schinken in einem Sandwich. Normalerweise esse ich sie zwar mit hausgemachtem Pitabrot, aber dieses Mal hatte Katharina eine viel bessere Idee. Sie hat kleine Apéro Brötchen mit Haselnüssen gebacken und sie hatte recht. Haselnuss gibt den Brötchen einen schönes, unerwartetes Knirschen. Wer hätte gedacht, dass gerösteter Kapia Paprika mit Haselnuss so unglaublich gut schmeckt?

Pin It on Pinterest